(Kranken)Gymnastische Übungen zu Pferd

zum Lockern, Entspannen und Kräftigen von Kopf bis Fuß

 

Das Pferd geht im gleichmäßigen Schritt auf dem Zirkel an der Longe oder wird geradeaus geführt.

Einige Übungen kann man auch unterwegs z.B. auf einem Wanderritt anwenden.

Die Übungen passen sich dem Takt der Pferdebewegung an oder richten sich nach dem Atemrythmus des Übenden.

Der Übende sitzt auf dem Pferd mit dicker Decke oder Westernpad und Longier- oder Voltigiergurt oder aber auf einem Sattel ohne Steigbügel und mit möglichst dünnen Pauschen (Dressursattel, Westernsattel).

 

Wichtig: bei keiner Übung darf Schmerz entstehen

ggf. die Übung abbrechen/auslassen oder abmildern

 

Vor Beginn der Übungen sollen Pferd und Reiter die Möglichkeit wahrnehmen, Muskeln und Gelenke zu lockern durch das Reiten von einigen Runden im Schritt.

 

Übungen von Fuß bis Kopf

 

1) Vorübung

"Pendeln"

lockeres  vor und zurück Pendeln des inneren Unterschenkels aus dem Kniegelenk heraus

auf gerader Strecke können beide Unterschenkel gegenläufig pendeln                                   

            5-7mal              eine Runde ausruhen                jeweils 3mal wiederholen

 

dann: Pendelbewegung vorsichtig(!!!) verstärken, bis das Bein aus der Hüfte heraus mitschwingt

            5-7mal              eine Runde Ruhe                      jeweils 3mal wiederholen

 

2)"Glockenpendel"

Hände beidseitig am Widerrist aufstützen, mit dem Oberkörper nach hinten und gleichzeitig mit den Beinen (ab Hüfte) nach vorne pendeln, anschließend die gegenläufige Bewegung ausführen  und diese Bewegungen wiederholen

            5-7mal              eine Runde Pause                     jeweils 3mal wiederholen

 

3)"Knie heben"

Hände beidseitig am Widerrist aufstützen, langsam beide Knie in Richtung Widerrist hochziehen, 5 Sekunden halten (weiteratmen!!!), Beine fallen lassen

            1mal                 eine Runde Pause                     jeweils 3mal wiederholen

 

 

Übungen zur Kräftigung der Schulter- und Rumpfmuskulatur

 

1)Ausgangsposition: Hände hinter dem Po ineinander falten, Handflächen dabei nach oben richten, Becken nach hinten abgekippt;

mit dem Einatmen: Oberkörper strecken, Schulterblätter zusammenziehen, Hohlkreuz machen, Arme nach hinten/unten strecken und dabei die Handflächen nach unten drehen

mit dem Ausatmen: die Ausgangsposition einnehmen

            5-7mal              eine Runde Pause                     jeweils 3mal wiederholen

 

2)Dehnung durch "Apfel pflücken"

Arme über den Kopf heben und wechselseitig: Arme und Oberkörper nach oben strecken und mit den Händen nach den imaginären Äpfeln greifen

            5-7mal              eine Runde Pause                     jeweils 3mal wiederholen

 

3)Arme zur Seite auf Schulterhöhe anheben und langsam den gesamten Oberkörper nach links und nach rechts drehen; den Kopf mitdrehen

            3-5mal              eine Runde Pause                     jeweils 2- 3mal wiederholen

 

4)Arme seitlich in Schulterhöhe anheben, Ellenbogen beugen und die Hände/Finger auf die Schultern legen; die gebeugten Arme aus dem Schultergelenk heraus nach vorne und nach hinten kreisen lassen                       jede Richtung 10mal

 

5) Arme seitlich in Schulterhöhe anheben, Ellenbogen beugen und die Handflächen vor der Brust gegen einanderlegen, dann 5 Sekunden lang die Hände kräftig gegen einander drücken, als ob eine Hand die andere wegschieben will; dabei Ellenbogen in Schulterhöhe lassen!!!

            1mal                 eine halbe Runde Pause            jeweils 3-5mal wiederholen

 

6) Arme seitlich in Schulterhöhe anheben, Ellenbogen beugen und die Hände/Finger vor der Brust ineinander haken, dann 5 Sekunden lang die Hände kräftig auseinander ziehen, als wollte eine Hand die andere wegziehen;              nach je einer halben Runde Pause       alles jeweils 3-5mal wiederholen

 

Übungen zur Kräftigung der Halswirbelsäule(ohne Reitkappe üben)

 

1)Kopf aufrecht halten, Arme auf Schulterhöhe anheben, Hände hinter dem Hinterkopf (nicht hinter dem Nacken!!!) falten, dann für 5 Sekunden den Kopf gegen die Hände und die Hände gegen den Kopf drücken, locker lassen

            1mal                 eine halbe Runde Pause            jeweils 3-5mal wiederholen

 

2)Hand flach auf ein Ohr legen, dann für 5 Sekunden den Kopf gegen die Hand und die Hand gegen den Kopf drücken, locker lassen, beide Seiten üben

            1mal                 eine halbe Runde Pause            jeweils 3-5mal wiederholen

 

3)die linke Hand greift über den Kopf zum rechten Ohr, für 5 Sekunden den Kopf gegen die Hand und die Hand gegen den Kopf drücken, locker lassen, beide Seiten üben

            1mal                 eine halbe Runde Pause            jeweils 3-5mal wiederholen

 

4)die Hände gefaltet flach gegen die Stirn legen, dann für 5 Sekunden den Kopf gegen die Hände und die Hände gegen den Kopf drücken, locker lassen

            1mal                 eine halbe Runde Pause            jeweils 3-5mal wiederholen

 

5) Kopf aufrecht halten, Arme auf Schulterhöhe anheben, Hände hinter dem Hinterkopf (nicht hinter dem Nacken!!!) falten, dann für 5 Sekunden den Kopf gegen die Hände und die Hände gegen den Kopf drücken, locker lassen

dann den Kopf etwas nach vorne senken und die Übung wiederholen

anschließend den Kopf schrittweise immer etwas weiter senken und die Übung jeweils wiederholen.

 

Noch ein Tipp:

Sprechen Sie mit Ihrer Krankengymnastin oder Ihrem Orthopäden und bitten sie sie um weitere für Sie passende Übungsanleitungen. Fast alles, was auf einem Hocker zu üben ist, geht auch zu Pferd.

Auch vieles, das wir sonst im Stehen machen, klappt auch auf dem stehenden oder gehenden Pferd.

( Und vieles, was im Gehen möglich ist, kann auch auf dem Pferderücken angewendet werden.)

 

Aktuelles:

ständiger Reiterflohmarkt

Betriebspraktikum  mit Pferden

Aktiv-Ausstellung Mit Hobby-Kunst rund um Pferde und andere Tiere

Ausprobieren und/oder fragen, wofür in der Reitschule keine Zeit , keine Ruhe oder kein Mut ist